Kunstpreise


 © Gerhard Haug, Blick in die Ausstellung zum Kunstpreis 2017, Wawrzyniec Tokarski, never mind, 2013

Die Kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg loben seit 2003 jährlich im Rahmen der professionellen Künstler_innenförderung den Kunstpreis des Haus am Kleistpark aus. Es können sich professionell arbeitende Künstler_innen bewerben, die in Berlin oder Brandenburg leben und arbeiten. Die Ausschreibung erfolgt stets zu einem Thema, dieses lautet 2018 „Transition“. Mit dem Wettbewerb sind eine Gruppenausstellung für die Nominierten im HAUS am KLEISTPARK vom 31.8. bis 30.9.2018 sowie für die Preisträgerin bzw. den Preisträger eine Auszeichnung in Höhe von 5000 € verbunden. Juryvorsitzende ist in diesem Jahr die Kunsthistorikerin Dr. Sabine Ziegenrücker. Am Donnerstag, dem 30.8., 19 Uhr wird der Preis anlässlich der Ausstellungseröffnung verliehen.

Link zur Ausschreibung




Top