HAUS am KLEISTPARK

 

Eine Ausstellung in Kooperation mit dem
 Verein der Berliner Künstlerinnen 1867
Marianne Werefkin-Preis 2020

Ausstellung der zehn nominierten Künstlerinnen



Link zur Einladung

Die Ausstellung präsentiert wichtige Positionen Berliner Künstler-innen, die für den Marianne Werefkin-Preis 2020 des Vereins der Berliner Künstlerinnen 1867 nominiert wurden. In Tonalität, Handschrift und Arbeitsweise sehr verschieden nehmen die Werke auf faszinierende, inspirierende und subjektive Weise einen Bezug auf gesellschaftliche Prozesse. Es stellen aus: Barbara Breitenfellner (Preisträgerin), Kerstin Drechsel, Harriet Groß, Aneta Kajzer, Rona Kobel, Anna Lehmann-Brauns, Mara Loytved-Hardegg, Rebecca Raue, Fiene Scharp, Nanaé Suzuki. Schirmherrin der Ausstellung ist die Kunstsammlerin Ulla Pietzsch.

Der Verein der Berliner Künstlerinnen gehört zu den ältesten Kulturinstitutionen der Hauptstadt. Er engagiert sich seit mehr als 150 Jahren für die gleichberechtigte Teilhabe von Künstlerinnen in der Kunstwelt. Noch heute wird er seinem historischen Auftrag gerecht, indem er alle zwei Jahre den Marianne Werefkin-Preis vergibt. Der Verein feiert in diesem Jahr die 30-jährige Erfolgsgeschichte des Kunstpreises, der ursprünglich deutschlandweit als erste Auszeichnung ausschließlich Künstlerinnen ehrte.

Sonntag, 26.4.2020, 16 Uhr
Führung mit Kerstin Drechsel, Harriet Groß, Nanaé Suzuki


Sonntag, 17.5.2020, 16 Uhr
Führung mit Aneta Kajzer, Anna Lehmann-Brauns, Fiene Scharp

Sonntag, 24.5.2020, 16 Uhr
Finissage mit Gespräch: „Vision & Kontur“ –
Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Vereins
der Berliner Künstlerinnen 1867
Einführung: Dr. Anna Havemann
Vortrag und Moderation: Dr. Dorothée Bauerle-Willert

 
Zur Ausstellung findet ein Vermittlungsprogramm für Schulklassen statt.
Informationen und Anmeldung:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Tel.: 030 – 266 42 22-42/44

 

20. März – 24. Mai 2020
HAUS am KLEISTPARK

Grunewaldstr. 6/7, 10823 Berlin-
Schöneberg
Di–So 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei
U7 Kleistpark, Bus M 48, M 85, 106, 187, 204
Kein barrierefreier Zugang

   




Top