Kunstpreise




Arbeit des Preisträgers 2016: Marc von der Hocht, Tick, Trick & Track, 2016
Foto: © Gerhard Haug, 2016

Jährlich loben die kommunalen Galerien Tempelhof-Schöneberg den Kunstpreis des HAUS am KLEISTPARK aus. Die Ausschreibung 2016 steht unter dem Thema collective und  ist mit einem Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro und für die nominierten Künstler/innen der Shortlist mit einer Ausstellung vom 2.9. (Eröffnung) – 2.10.2016 im HAUS am KLEISTPARK verbunden. Die Jury besteht aus Mark Gisbourne (Vorsitz), Barbara Esch Marowski (Galerieleiterin), Elisabeth Lux (Künstlerin), Thibaut de Ruyter (Kurator und Kunstkritiker) und Diana Sirianni (Vorjahrespreisträgerin).
 Die Ausschreibung zum Preis ist seit dem 2. Juni beendet, insgesamt haben sich 190 Künstler/innen beworben. Die Nominierten zur Shortlist heißen: Dana Engfer, Esther Ernst, Simone Häckel, Stephanie Hanna, Marc von der Hocht, Klaus Jörres, David Kroell, Florian Neufeldt, Kenji Ouellet, Ariane Pauls, Aaron Rahe, Fiene Scharp, Gabriela Torres Ruiz, Johannes Vogl.

Der Preisträger 2016 heißt Marc von der Hocht.

Begründung der Jury



Top