HAUS am KLEISTPARK



Rahmenprogramm 5. Juli, 20 Uhr
Bettina Güldner, Kunsthistorikerin
Erlebe im Vorübergehen!
Beiläufige Betrachtungen zur Kunst im öffentlichen Stadtraum


Drei kommunale Galerien in Kooperation
IN DEN RAUM ZEICHNEN umreißen verdichten spuren
Eine Ausstellungsreihe über die Linie als konstituierende Struktur und Instrument zur Erschließung von Volumen und Raum, ein Projekt über Skulptur in Berlin. Idee und Konzept: Claudia Busching und Pomona Zipser

© Olaf Bastigkeit, conatus 2, 2017, Aluminium, Kunstfell, Schafsfell, Kunststoff, Lüftungsmotor, Steuerung, Stromkabel, 190 x 350 x 350 cm


Link zur Einladung

Die Ausstellungsreihe der Malerin Claudia Busching und der Bildhauerin Pomona Zipser in den drei kommunalen Galerien HAUS am KLEISTPARK , Galerie Parterre und Galerie Nord untersucht künstlerische Formen der Aneignung von Raum sowie der Produktion dreidimensionaler Objektwelten. Anhand der vorgeschlagenen Lesarten linearer Skulptur – umreißen, verdichten, spuren – leistet sie einen Beitrag zum aktuellen Kunstdiskurs über die Linie.

spuren: Der Titel der Ausstellung im HAUS am KLEISTPARK meint Spuren legen. Zu sehen sind eine Raumzeichnung von Asako Tokitsu, die sich über drei Räume erstreckt, eine Installation über zwei Stockwerke im Treppenhaus von Johannes Pfeiffer, ein Video von Bignia Wehrli, eine raumbezogene Lichtarbeit von Kerstin Ergenzinger, Arbeiten von Olaf Bastigkeit, Hartmut Böhm, Ka Bomhardt, Claudia Busching, Carola Dinges, Renate Hampke, Axel Lieber, Ev Pommer, Ursula Sax und Beate Terfloth.
Die Ausstellungsbesucher sind eingeladen, sich durch die räumlichen Kompositionen zu bewegen, die sich in erster Linie intuitiv erschließen. Skulptur, Installation und Video, kleine oder ausufernde, zeitgenössische Positionen bekannter und weniger bekannter Künstler/innen setzen den Raum unter Spannung. Interaktionen und ungewohnte Nachbarschaften der ausgestellten Werke bringen verborgene inhaltliche Korrespondenzen zum Vorschein.
mehr

Zur Ausstellungsreihe erscheint ein Katalog im Metropol Verlag.

Das Projekt IN DEN RAUM ZEICHNEN wird gefördert von der Stiftung Kulturwerk der VG Bild-Kunst und von der WILLMS NEUHAUS STIFTUNG – Zufall und Gestaltung

spuren, Haus am Kleistpark, 16.6. – 13.8.2017

Kunstvermittlung für Schulklassen 27./ 28./ 29. 6, 
Anmeldung über This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it. ,
030/ 266 42 22 42 / 44

Rahmenprogramme
5. Juli, 20 Uhr, Bettina Güldner, Kunsthistorikerin
Erlebe im Vorübergehen! Beiläufige Betrachtungen zur Kunst im öffentlichen Stadtraum

12. Juli, 19 Uhr, Nicola Kuhn, Katalogpräsentation

Programm Kooperationspartner
umreißen, Galerie Parterre Berlin,
26.4. – 18.06., Eröffnung 25.4., 19 Uhr
verdichten, Galerie Nord / Kunstverein Tiergarten,
20.05. – 24.06., Eröffnung 19.5., 19 Uhr
spuren, Haus am Kleistpark,
16.6. – 13.8., Eröffnung 15.6., 19 Uhr 


Blicke in die Ausstellung, Werke von:

Johannes Pfeiffer, Olaf Bastigkeit


Renate Hampke, Beate Terfloth, Hartmut Böhm, Kerstin Ergenzinger


Claudia Busching, Aiko Tokitsu, Ursula Sax


Axel Lieber, Ka Bomhardt

Bignia Wehrli, Eugen Blume spricht zur Eröffnung

16.6. – 13.8.2017
HAUS am KLEISTPARK

Grunewaldstr. 6/7, 10823 Berlin-
Schöneberg
Di-So 11 bis 18 Uhr, Eintritt frei 


www.kunstverein-tiergarten.de | www.galerieparterre.de

Top